Partnerschaft funktioniert auch per Video

Veröffentlicht am: 03.02.2016

Fünf Jahre nach Beginn der Partnerschaft tauschen sich der Kreis Düren und Mytischi über moderne Technik aus. Per Videokonferenz sind sich Vertreter beider Kreise zugeschaltet. Sie sehen und unterhalten sich, als säßen sie im Kreishaus zusammen. Landrat Wolfgang Spelthahn und der Leiter des russischen Kommunalkreises, Viktor Azaraov, bezeichneten die Partnerschaft als „großen Gewinn“. Vor allem junge Menschen hätten die Gelegenheit genutzt, das jeweilige Partnerland, seine Menschen und Kultur kennenzulernen.

 

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Dies sind Textinformationen, die im Speicher Ihres Webbrowsers auf Ihrem Computer platziert werden. Wir ermitteln mit Hilfe von Cookies statistische Daten über Ihr Besuchsverhalten und ziehen daraus Rückschlüsse für Verbesserungen unserer Internetseite. Weitere Informationen Erlauben und Seite betreten