Kreis Düren bewirbt sich um Städtepartner-Konferenz

Veröffentlicht am: 19.05.2016

19. Mai 2016

„Wir möchten bei uns im Kreis Düren einen aktiven Beitrag zur Völkerverständigung leisten“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn, als er gemeinsam mit einer kleinen Delegation aus Politik und Verwaltung in Berlin offiziell die Bewerbung für die 15. Städtepartner-Konferenz im Kreis Düren übergibt. Grundlage der Bewerbung, die Martin Hoffmann, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Vereins Deutsch-Russisches Forum, entgegennahm, sei die seit 2011 bestehende Partnerschaft zwischen dem Kreis Düren und Mytischi in der Nähe von Moskau. Schon damals blickte der Landrat über den Tellerrand hinaus.

Er wolle die gesamte Region einbinden, also auch die Metropolen Köln und Düsseldorf. Die Auftaktveranstaltung wird im Krönungssaal in Aachen stattfinden. Die erfolgreiche Bewerbung wurde überdies getragen durch einen großen politischen Rückhalt im Kreis Düren. Vertreter aller Parteien stehen geschlossen hinter der Städtepartnerkonferenz, die im Sommer 2019 weit über die Region Aufmerksamkeit erlangen wird.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Dies sind Textinformationen, die im Speicher Ihres Webbrowsers auf Ihrem Computer platziert werden. Wir ermitteln mit Hilfe von Cookies statistische Daten über Ihr Besuchsverhalten und ziehen daraus Rückschlüsse für Verbesserungen unserer Internetseite. Weitere Informationen Erlauben und Seite betreten